GIS-Suite
NetzCalc
Kommune
 
Herzlich Willkommen!

In der heutigen Zeit ist nichts wichtiger, als nach Möglichkeit zeitnah über aktuelle und bedarfsgerechte Informationen verfügen zu können. Nur so sind wir in der Lage, schnell und effizient auf Änderungen der Situation zu reagieren.

Mit unseren Produkten richten wir uns an Kommunen und Stadtwerke, aber auch private Firmen, die als Betreiber von Rohr- und Leitungsnetzen große Verantwortung für die Versorgungssicherheit der BürgerInnen tragen. Wir möchten mit unseren innovativen Softwarelösungen dazu beitragen, dass

______________________________________________

Unternehmensfilm BavariaGIS GmbH


News
31.03.2017 Aktualisierung des WebGeBIS4

Die bisher als Programm bekannte Bauantragsverwaltung (BAV), die eng mit
dem WebGeBIS4 zusammenarbeitet, wird mit diesem WebGeBIS-Update in
ihrer neuen Form als Flurstücksmanagement (FSM) zu dessen integralem Bestandteil.
Eine Übernahme der mit der BAV erfassten Daten in das FSM ist mit dessen
Hilfe möglich.

Was ist neu im Flurstücksmanagement?

- Verwaltung mehrerer Gemeinden und ihrer Stammdaten.
- Erweiterung der textuellen Erfassung von B-Plänen durch die Übernahme
  von im Flächenmanagement angelegten B-Plänen.
- Alle erfassten Daten beziehen sich auf ein Flurstück und   werden in des-
  sen s.g. Flurstücksakte verwaltet. Zu dieser kann ein Lageplan erstellt und
  bei Bedarf gedruckt werden.
- Übersichtliche Zusammenstellung der zum jeweiligen Thema (Bauanträge,
  Herstellungskosten, Erschließungskosten, HNR-Vergabe, Ausgleichsflä-
  chen) erfassten Informationen.
- Herstellungsbeiträge können zusätzlich getrennt nach Regen- und Abwas-
  ser ermittelt und abgerechnet werden.
- Verwaltung von Erschließungsprojekten.
- Festlegung von Projekten, ggf. Abschnitten und Zuweisung der von den
  Maßnahmen betroffenen Flurstücke.
- Abschnittsweise Erfassung der geplanten/durchgeführten Arbeiten und der
  dabei entstandenen Kosten.
- Ermittlung der umlagefähigen Kosten je Abschnitt und deren Verteilung
  auf die betroffenen Flurstücke nach erfolgter Bestätigung.
- Abrechnung auf Basis einer s.g. Einverständniserklärung oder durch Erstel-
  len entsprechender Bescheide.
- Erfassung der Zahlungseingänge nach Zuarbeit des Kämmerers.
- Verschiedene Auswertungen von Kosten und Leistungen.
- Vergabe von Hausnummern.
- Verwaltung von Flächen in einem Ökokonto.
- Einstellen eines Flurstücks oder Teilen davon mit definiertem Ausgangs-
  zustand in einen Flächenpool.
- Festlegung des Zielzustandes einer Fläche im Flächenpool und Planung
  der dafür notwendigen Maßnahmen incl. Erstellung des Bewertungsvor-
  schlages zur Vorlage bei der Umweltbehörde.
- Verwaltung der durchzuführenden Maßnahmen.
- Erstellung des Meldebogens bei Erreichen des Zielzustandes einer Fläche.
- Buchungen in Ökokonten.
- Auswertung der Flächen nach Buchungsstand.
- Alle programmseitig erzeugten Dokumente werden in einer für jede
  Verwaltungseinheit identisch angelegten Ordnerstruktur gespeichert.

______________________________________________


Um Hilfe zu bekommen, klicken Sie bitte auf "Jetzt starten", führen nach dem Download das Programm aus und generieren eine Supportanfrage.

Kunden-Modul pcvisit Support 15.0 starten

Sie jederzeit und überall den Überblick über die Rohr- und Leitungsnetze sowie den Zustand der Betriebsmittel haben, diese zielgerichtet analysieren sowie auswerten und schnell darüber Auskunft geben können. Ob Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme, Kälteleitungen oder LWL – mit entsprechenden Fachschalen passt sich unser System Ihren Ansprüchen optimal an.

Sie bei Planungen im Bereich von MS- und NS-Netzen oder im Zusammenhang mit zu erteilenden Genehmigungen für dezentrale Einspeisungen (u.a. Photovoltaikanlagen) die notwendigen Berechnungen schnell, durch manuelle Erfassung bzw. durch Übernahme der entsprechenden Daten aus unserer GIS-Suite, und effizient durchführen können.

Sie auch in der modernen Ver- waltung nicht mehr auf ein GIS als Werkzeug zur Erfassung, Bearbei- tung und Ausgabe raumbezogener Daten verzichten müssen. Moderne Analysewerkzeuge und Visualisierungstechniken erleich- tern das Erteilen von Auskünften.